Reichenhaller Jugendturnier

Gold und Silber für junge Rosenheimer Fechter

 

Der TSV Bad Reichenhall richtet jedes Jahr in der Adventszeit ein Turnier für Fechter aus, die ihre Fechtprüfung gerade erst gemacht haben. Trotzdem wird nach allen Regeln der Fechtkunst gefochten und das haben mit viel Erfolg Amelie Frey und Elias Brader vom Sportbund DJK Rosenheim getan.

Hier können die jungen Teilnehmer echte Turnierluft schnuppern, alles kennenlernen und sich auf die großen Turniere vorbereiten.                                                              Mit je vier Siegen und vielen guten Treffern setzten sie sich gegen ihre Konkurrenz aus München, Feldkirchen-Westerham und Bad Reichenhall durch.

Das fleißige Training wurde somit für Amelie Frey mit einer Goldmedaille und dem 1. Platz sowie für Elias Brader mit der Silbermedaille und dem 2. Platz belohnt. Dieser Erfolg lässt gute Plätze bei ihren zukünftigen Fechtturnieren erhoffen. pom

Bayerische Meisterschaft

Inselturnier 2015

Rosenheim - Bei traumhaftem Sommerwetter trugen knapp 30 Fechterinnen und Fechter des Sportbund DJK auch heuer ihre Vereinsmeisterschaft auf der Fraueninsel im Chiemsee aus. Den Anfang machten die erwachsenen Florettfechter in einer gemischten Damen/Herrenrunde.

Gefochten wurde im Fünf-Treffer-Modus: Wer zuerst fünf Treffer landete, konnte das Gefecht für sich verbuchen. Die Rosenheimerin Rosi Gindert-Wulff entschied diesen Wettkampf ohne Niederlage für sich. Sie verwies Martin Gerstung, ebenfalls vom Sportbund DJK und Konrad Stromski vom TSV Trudering auf die Plätze.

Besonders spannend war die Austragung der Vereinsmeisterschaft im Florett zwischen den Schülern und Jugendlichen, bei denen auch Gäste der Fechtgruppe des Gymnasiums Raubling unter Leitung von Rosi Gindert-Wulff mitfochten. In den 28 Gefechten hatten die Rosenheimer Jugendfechter Lorenz Haberlander und Georg Hiemer absolut adäquate Gegner, die beim Kampf volle Konzentration einforderten. Mit jeweils sechs Siegen und einer Niederlage mussten die beiden am Ende einen Stichkampf austragen, auch wenn der Oberaudorfer Hiemer mit einem Punkt vorne lag.

Hiemer konnte den Stichkampf mit einem klaren 5:0 für sich entscheiden und verdrängte Haberlander auf Platz zwei. Dritter wurde Moritz Wackerle von der Fechtgruppe des Gymnasiums Raubling.

Auch beim letzten Teil des Turnieres, der Austragung der Vereinsmeisterschaft im Degenfechten, waren viele Freunde aus anderen Vereinen dabei und es wurde wieder in gemischter Runde gefochten. Bei dieser Meisterschaft konnten die Rosenheimer nicht die ersten drei Plätze erreichen. Konrad Stromski vom TSV Trudering holte mit nur einer Niederlage den Meistertitel, Daniel Ewender vom TSV Ottobrunn wurde Zweiter vor Oliver Pfreimter vom TSV Trudering. pom